ARTISCHOCKEN

SORTEN

 

Familie Theuringer verwendet für den Artischockenanbau Sorten, die für das Klima Österreichs geeignet sind. Die Kultur ist einjährig weil Artischocken nicht winterhart sind. Das Pflanzen erfolgt händisch von Ende April bis Mitte Mai. Auch die Ernte ist Handarbeit, dabei wird direkt am Feld nach vier verschiedenen Größen sortiert. Abhängig vom Wetter beginnt die Artischockensaison ca. Mitte Juli. Theoretisch wäre die Ernte bis zum ersten Frost möglich, wird aber meist Anfang bis Mitte Oktober beendet, um hohen Qualitätskriterien zu entsprechen.

 

LAGERUNG

 

Artischocken sollen kühl gelagert werden, am besten im Kühlschrank bzw. Kühlraum. Zusätzlich kann man die Artischocken noch mit einem feuchten Tuch bedecken, um sie vor Austrocknung zu schützen. Am besten schmecken Artischocken, wenn sie frisch gegessen werden!

200817-0055.jpg

KOCHBUCH

 

Die Küchenchefs von 25 Spitzen- und Haubenrestaurants lüften ihre Rezeptgeheimnisse.
So unterschiedlich die Gerichte sind, so verbindend ist doch eines: die Liebe zur Artischocke.


In „Theuringers Artischocken“ finden Feinschmecker außergewöhnliche Gerichte sowie
einfach nachzukochende Rezepte mit dem edlen Gemüse. Das Buch besteht aus Rezepten der besten Küchenchefs Österreichs, gegliedert in Fisch-, Fleisch-, vegetarische und historische Rezepte.

Die Rezeptsammlung ist vielseitig. Anspruchsvolle Kreationen wie „Spanferkelbackerl mit Artischocken“ sowie einfache Rezepte wie „Spaghetti mit Artischocken und Zitronenthymian“ sind in „Theuringers Artischocken“ vereint und machen Lust auf Experimente mit dem edlen Gemüse. Alexander Adlgasser, Chefsommelier im Restaurant „Tian“, und Dieter Hoffmann-Unzog, Geschäftsführer vom Weingut Schloss Halbturn haben außerdem Weinempfehlungen zu einigen Rezepten erarbeitet.

 

Die Bleistiftzeichnungen von Theresa Schröckenfuchs machen dieses Buch zu etwas ganz Besonderem.

 

Autorin: Stephanie Theuringer

80 Seiten, 22,3 cm x 20,0 cm, Hardcover, 1. Auflage 2014

200817-0176.jpg