Unser Betrieb

Tradition und Moderne

Die ursprünglich aus Bayern stammende Familie Theuringer wurde bereits im 18. Jahrhundert unter der Herrschaft Maria Theresias in Raasdorf angesiedelt. Am ursprünglichen Hof in Raasdorf Nr. 31 wurde seit damals immer Landwirtschaft betrieben. Auf einer Fläche von ca. 100 ha werden sowohl traditionelle Feldfrüchte, wie Getreide, Zuckerrüben und Karotten, als auch interessante neue Spezialgemüse kultiviert.


Eine besondere Idee, nämlich Artischocken in perfekter Qualität und Frische am österreichischen Markt anzubieten, entstand ursprünglich aus der Leidenschaft, im Garten mit seltenen, fast vergessenen oder hierzulande weniger bekannten Gemüsearten zu experimentieren. Die Artischocken fanden schnell Anklang und so wurde ihr Anbau vom Garten auf die Felder verlegt.
Mittlerweile wachsen auf fast 5 ha jedes Jahr 20.000 Pflanzen, deren Früchte von den Gourmets Österreichs zu Sommerbeginn schon sehnsüchtig erwartet werden.

Über jemanden, der ein weiches Herz hat, sagt man in Frankreich, er habe ein Artischockenherz. In jedem Fall aber haben wir ein riesiges Herz für Artischocken.